Tolle Stimmung beim Sommerfest der Stiftung Hospital

 

Strahlender Sonnenschein, 28 Grad, gut gelaunte Bewohnerinnen und Bewohner, sehr viele Besucher/innen und voll besetzte Bierzeltgarnituren. Das diesjährige Sommerfest der Stiftung Hospital in Freisen war ein voller Erfolg. Unter der musikalischen Umrahmung vom Dorfchor Haupersweiler und der Rentnerband Oberkirchen feierten die Bewohnerinnen und Bewohner das Sommerfest des Altenhilfezentrum der Stiftung Hospital in Freisen.

Das großzügige Kuchenbuffet lud zu einem gemütlichen Start in den Sonntagnachmittag ein. Zahlreiche unterschiedliche Kuchenkünste wurden für das Sommerfest von Angehörigen, Mitarbeiterinnen und wohlwollenden Unterstützern gespendet. Neben vielen feinen Kuchen gab es Original Grumbeerwaffeln sowie Schwenkbraten und Bratwürste. Für die Grumbeerwaffeln zu backen organisierte Günter Hartmann (Schwarzerden) drei Waffeleisen aus Gusseisen. Hierfür ein ganz herzliches DANKESCHÖN. Auf Gas wurden so die Grumbeerwaffeln ein Fest für den Gaumen.

Neben vielen Köstlichkeiten hatten die Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit sich ein genaueres Bild von dem Altenhilfezentrum der Stiftung Hospital zu machen. Der Bewohner / die Bewohnerin steht im Mittelpunkt unserer Arbeit. Dabei spielt natürlich auch die Qualität eine Rolle. Anlässlich der letzten Überprüfung des medizinischen Diensts der Krankenkasse wurde dem Altenhilfezentrum in Freisen wiederholt die Note 1 (sehr gut) attestiert. Eine tolle Leistung der Mannschaft um die Pflegedienstleitung Silke Becker.

Unterstützt wurde das diesjährige Sommerfest von vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer. Darüber hinaus leisteten viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stiftung Hospital in Freisen ehrenamtliche Stunden im Rahmen von Dienste an Theke, Kuchen oder Betreuung. Das Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist für Monika Becker (Heimleitung) ein Beleg der Identifikation mit der Stiftung Hospital und dem Dienst für die Bewohnerinnen und Bewohner. Jeder versucht sich nach Besten Möglichkeiten für die gemeinsame Sache zu engagieren.

Natürlich braucht jedes Team auch Unterstützung von externen Menschen. Einen besonderen Dank geht in diesem Jahr an den CDU Gemeindeverband Freisen (Vorsitzender Alexander Becker und Team), welches gegrillt hat sowie für das Backen der Grumbeerwaffeln verantwortlich war. Darüber hinaus wollen wir uns auch beim Jugendtreff „Alte Feuerwache“ e.V. ganz herzlich bedanken. Das Team des Jugendtreffs unterstützt uns bereits seit Jahren durch den Auf- und Abbau sowie durch das eigene Interieur. DANKE sagen wir auch den Spendern von Kuchen sowie den vielen ehrenamtlichen Unterstützern und Helfer. DANKE auch an den Dorfchor aus Haupersweiler sowie die Rentnerband aus Oberkirchen.