Bundesmodellprojekt

        

Bereits im Jahr 2000 wurde im Rahmen eines Bundesmodellprojekts der erste Wohnbereich in der Stiftung für dementiell erkrankte Menschen eröffnet. Inzwischen bestehen in den Altenhilfezentren St. Laurentius Namborn und St. Remigius Freisen weitere stationäre Wohnbereiche dieser Art.
 

  • Spezielles Raumkonzept

    Moderne Einzelzimmer und großzügige Gemeinschaftsräume mit Küche, Kamin, Ruhe- und Rückzugsraum bieten ein Umfeld in dem man sich wohlfühlt.
    Die schön angelegten Außenbereiche mit Nutzgarten und Hochbeeten sind immer für die Bewohner zugänglich.
    Es gibt keine verschlossenen Türen, man kommt jederzeit nach draußen und findet aufgrund der speziellen Architektur immer wieder ins Haus zurück.
     

  • Fachlich qualifiziert und einfühlsam

    Erfahrene, speziell qualifizierte Fachkräfte können in diesem Bereich verstärkt auf die individuellen Bedürfnisse des Einzelnen eingehen.  Durch die Umsetzung tagesstrukturierender Betreuung, die sich an den noch vorhandenen Kenntnissen, Kompetenzen und Erfahrungen orientiert, finden dementiell veränderte Menschen Orientierung und Sicherheit.
    Geborgenheit und Vertrautheit werden durch den einfühlenden und wertschätzenden Umgang gefördert.

    Die Kosten für den Aufenthalt in der Hausgemeinschaft können von der Pflegekasse und dem Sozialhilfeträger bezuschusst werden.

  • Wir beraten Sie gerne unverbindlich im persönlichen Gespräch und informieren Sie ausführlich über Kosten und Leistungen.
  •  
  • Eine Besichtigung unserer Einrichtung ist jederzeit möglich.