Neues aus der Tagespflege

Zum Thema „Altes wieder neu entdeckt“ kamen wir auf das weitbekannte „Arme Leute Essen“, die „Eierschmeer“.

Die Neugier  war geweckt. Jeder kennt Eierspeisen, aber Eierschmeer, da mussten wir Jüngeren passen. Vielleicht war es noch von unserer Oma in Erinnerung. Unsere Gäste erzählten aus ihrer Zeit. Dabei kamen verschiedene Varianten des Gerichtes zu Tage.

Was ist also Eierschmeer?

In der schlechten Zeit gab es wenige Grundnahrungsmittel. So wurde  zum Beispiel aus 2-3  Eiern, Milch und Mehl mit Salz, Pfeffer und frischen Kräutern (Schnittlauch und Petersilie) oder Maggi eine Eierspeise für 4 bis 5 Personen zubereitet. In der Pfanne wurde alles glatt gerührt bis die Speise schön stockt und dann auf Brot aufgestrichen gegessen. Wer es sich leisten konnte, briet erst Speck an und gab dann die Eiermasse dazu.

Am Freitag 08.04.2016 machten wir beim Frühstücksstammtisch dann Eierschmeer.

Bei den Teilnehmern weckte es viele Erinnerungen. Frau Theiß aus dem Ostertal meinte dann:

„Es schmeckt wie bei Muttern“. Mmmmhhhhh...