Dankeschön-Café für Ehrenamtliche der Stiftung Hospital St. Wendel

Anfang Oktober fand im Altenhilfezentrum der Stiftung Hospital in St. Wendel ein „Dankeschön-Café“ für die ehrenamtlichen Mitarbeiter statt. „Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren, sind ein Gewinn für jede Einrichtung“ betonte die Heimleiterin Petra Langguth bei der Begrüßung. Sie äußerte ihre Freude darüber, dass dadurch, dass die Ehrenamtlichen freiwillig ihre Zeit zur Verfügung stellen, den Bewohnern des Altenheims eine Teilhabe am öffentlichen Leben ermöglicht werde, die in diesem hohen Maße sonst nicht zu realisieren wäre.

Insgesamt sind derzeit circa 40 ehrenamtliche Helfer in den verschiedenen Bereichen des Altenhilfezentrums tätig: Sie begleiten sonntags die Bewohnerinnen und Bewohner zum katholischen und evangelischen Gottesdienst, lesen ihnen vor, begleiten sie bei Spaziergängen und Veranstaltungen intern sowie extern, stehen als Messdiener bei der Donnerstagsmesse im Mariensaal zur Verfügung und vieles mehr.

Im Laufe des Kaffeenachmittags führten Guido Klesen, der schon seit 2006 in der Stiftung Hospital für die Koordination der Ehrenamtsarbeit zuständig ist, und Patrizia Groß, die ebenfalls als Ansprechpartnerin zur Verfügung steht, durch die Räumlichkeiten des Hospitals.

So konnten sich die Ehrenamtlichen nochmals ein Bild von der Vielfalt der Einsatzmöglichkeiten machen. Sie besichtigten unter anderem den Werkraum, den Fitnessraum, den die Senioren mit großer Begeisterung nutzen, und den Demenzgarten.

Der Leiter der Ehrenamtsbörse im Landkreis St. Wendel, Herr Christoph Schirra, erläuterte in einem interessanten Vortrag den notwendigen Versicherungsschutz im Ehrenamt, der bei den im Haus tätigen Freiwilligen natürlich gewährleistet ist. Die Zusammenarbeit zwischen der Ehrenamtsbörse und der Stiftung Hospital besteht schon viele Jahre und funktioniert sehr gut.

Natürlich blieb auch Zeit für die Fragen und Anregungen der Ehrenamtlichen, die zum Beispiel den Wunsch äußerten nach einem Kurs, in dem sie den sicheren Umgang mit Bewohnern im Rollstuhl lernen könnten. Diesen Anstoß nimmt die Stiftung Hospital gerne auf und wird im 1. Halbjahr 2016 einen solchen Kurs für alle Interessierten anbieten.

Alle Bürgerinnen und Bürger, die sich für einen ehrenamtlichen Einsatz im Altenheim der Stiftung Hospital St. Wendel interessieren, können sich wenden an: Patrizia Groß, Telefon 06851 / 8908 579.