Stiftung Hospital St. Wendel
Aktuelles | Pflegeleitbild | Modellprojekte | Qualitätsmanagement

Altenhilfezentrum St. Wendel




Das Altenhilfezentrum der Stiftung Hospital St. Wendel befindet sich in ruhiger und dennoch zentraler Lage in der Stadtmitte. Von hier sind es kurze Wege zum Einkaufen, Bummeln und Spazieren gehen, zum Besuch von kulturellen Veranstaltungen oder zum Treffen mit Freunden und Verwandten in Cafés und Restaurants. Ein vielfältiges Angebot an Hilfen und Unterstützungsformen für ältere Menschen steht zur Verfügung. Neben dem Alten -und Pflegeheim, mit der Abteilung für Menschen mit Demenzerkrankungen, ermöglichen die Bereiche Tagespflege, Kurzzeit- und Nachtpflege, Betreutes Wohnen und die ambulanten und offenen Hilfen eine an den Bedürfnissen orientierte, wohnortnahe Versorgung.

  • Alten- und Pflegeheim
    Qualifizierte Fachkräfte umsorgen und pflegen die Bewohner rund um die Uhr. Die 176 Einzelzimmer und 11 Doppelzimmer sind mit allem Komfort (eigenes Bad, Telefon- und Fernsehanschluss, Notrufanlage) ausgestattet und können mit eigenen Möbeln, Bildern und lieb gewonnenen Kleinigkeiten individuell eingerichtet und ausgestattet werden. Besucher sind jederzeit herzlich willkommen. Zur Einrichtung und zum Service-Angebot gehören ein Friseursalon und eine Ergotherapiepraxis. Ein begleitender Dienst organisiert Feste und kulturelle Veranstaltungen, Tagesfahrten, Aktivitäten und Begegnungen mit Kindern, Gymnastik und Kochkurse, Gedächtnistraining und, und, und....

    Die Küche ist bekannt für ihre schmackhaften saarländischen Spezialitäten und bietet täglich mehrere Menüs und Sonderkost-Gerichte zur Auswahl. mehr...

  • Abteilung für Menschen mit Demenzerkrankungen
    Menschen mit gerontopsychiatrischen Erkrankungen werden von qualifizierten Fachkräften betreut und finden hier Sicherheit und Zuwendung. Die Bewohner leben in 22 modernen Einzelzimmern, die alle mit Fernseh- und Telefonanschluss und einem Notrufsystem ausgestattet sind. Die Gemeinschaftsräume sind hell und großzügig gestaltet, eine Kaminecke sorgt für gemütliche Atmosphäre. mehr...

  • Hausgemeinschaften für Menschen mit Demenzerkrankungen
    Um noch besser auf die besonderen Bedürfnisse demenzerkrankter Menschen eingehen zu können, wurde dieses Wohnmodell entwickelt. Insgesamt 32 Menschen leben in familienähnlichen Hausgemeinschaften von je acht Personen zusammen. mehr...

  • Tagespflege
    Die Tagespflege (16 Plätze) ist ein Angebot für ältere und pflegebedürftige Menschen, die den Tag in angenehmer Gesellschaft und gemütlicher Atmosphäre verbringen möchten. Ein hauseigener Fahrdienst holt die Tagespflege-Gäste morgens ab und bringt sie abends wieder nach Hause. Die Tagespflege St. Wendel befindet sich 200 Meter vom Dom entfernt in einem Wohngebäude mit direkter Anbindung zu einem Geschäfts- und Bürohaus. mehr...

  • Tagespflege für Menschen mit Demenzerkrankungen
    Dieser spezialisierte Bereich berücksichtigt in besonderem Maße die Bedürfnisse demenzkranker Menschen. Um an deren Erfahrungen anknüpfen zu können steht z.B. ein Erinnerungszimmer mit historischen Möbeln zur Verfügung. Eine eigene Küche und der Wintergarten runden das Raumkonzept ab.

  • Kurzzeitpflege
    Die Kurzzeitpflege ist eine Alternative für Menschen, die vorübergehend nicht zu Hause leben können oder wollen, weil z.B. die Pflegeperson ausfällt oder die Rückkehr in die eigene Wohnung nach einem Krankenhausaufenthalt noch nicht möglich ist. Die Gäste der Kurzzeitpflege werden von einem qualifizierten Team versorgt und unterstützt. mehr...

  • Nachtpflege
    Die Nachtpflege bietet Menschen, die während der Nacht nicht alleine sein können oder wollen, die Sicherheit einer Einrichtung und ermöglicht darüber hinaus tagsüber den Verbleib in der gewohnten Umgebung. Pflegende Angehörige werden durch die Nachtpflege entlastet und unterstützt.

  • Betreutes Wohnen
    Seit 1992 wohnen ältere Menschen im Rahmen des ,,Betreutes Wohnen“ im Zentrum von St. Wendel, in direkter Nachbarschaft zum Altenhilfezentrum. Sie leben an drei verschiedenen Standorten eigenständig und doch abgesichert in unterschiedlich großen Wohnungen, die über die Notrufzentrale mit dem Altenhilfezentrum verbunden sind. mehr...

 

Ambulante/ offene Hilfen

  • Fahrbarer Mittagstisch/Menü-Mobil
    Wir bringen Ihnen unser Essen nach Hause. Abwechslungsreiche und ausgewogene Mahlzeiten, mit Gerichten aus der "saarländischen Küche", auch am Wochenende und an Feiertagen. mehr...

  • Gesprächskreise für Angehörige dementiell erkrankter Menschen
    Der Austausch mit Menschen in ähnlicher Situation und die gegenseitige Unterstützung stehen im Mittelpunkt dieses Kursangebotes. Darüber hinaus werden auf diesen Personenkreis abgestimmte Hilfe- und Entlastungsangebote aufgezeigt.

  • Gesprächskreise für Angehörige pflegebedürftiger Menschen
    Bei den Regelmäßigen Treffen des Gesprächskreises erhalten die Teilnehmer fachliche Information und kompetente Unterstützung. Außerdem ist der Austausch untereinander von besonderer Bedeutung.

  • Pflegekurs
    Die Pflegekurse sind abgestimmt auf die Bedürfnisse von Angehörigen, die einen Menschen pflegen und betreuen, sowie Interessenten, die sich über häusliche Pflege informieren wollen werden. Es werden Kenntnisse und Fertigkeiten vermittelt, die bei der Pflege daheim von Bedeutung sind.

  • Kompetenzzentrum Demenz
    Das Angebot des Beratungszentrums richtet sich an Angehörige dementiell veränderter Menschen, Einrichtungen, Fachdienste und Interessierte. Individuelle Beratung, Vermittlung von Unterstützung und Entlastung und Information stehen im Mittelpunkt der Beratung. mehr...

  • Pflegebegleiter - Bundesmodellprojekt 2004-2008
    Pflegebegleiter sind Freiwillige, die Personen unterstützen, die zu Hause Angehörige pflegen. Sie begleiten pflegende Angehörige durch Hilfe zur Selbstsorge, Organisation der Pflege und durch Vernetzung mit anderen Unterstützern. Außerdem informieren sie über den Umgang mit Pflegebedürftigkeit und Demenz. Weitere Infos:www.pflegebegleiter.de